Food TRAVELS

Tipps für die London Reise: Restaurants und Cafés

27. Mai 2018
London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

Nicht mal 48 Stunden in London? Wer auf einen Kurztrip nach London verreist, kann auch in der kurzen Zeit viel erleben! Meine Tipps für die nächste London Reise beinhalten sehr gute Restaurants und hübsche, verspielte Cafés.

London Reise-Maze by Gordon Ramsey-London Restaurant-Asian Fusion-Mayfair London Restaurants-Resiseblogger-andysparkles

Für Feinschmecker: Maze by Gordon Ramsey

Ich muss sagen, dass ich Gordon Ramsey vorher gar nicht kannte. Dabei ist er eine richtige Berühmtheit im britischen TV und wurde auch in Deutschland schon in mehreren TV-Sendungen ausgestrahlt! Er ist Star-TV Koch, hat mehrere Michelin Stars und besitzt 33 Restaurants weltweit, alleine 14 davon in London. Das Maze im Viertel Mayfair ist eins davon!

Die Küche ist Asian Fusion, also asiatisches Essen mit europäischen Elementen. Ich muss sagen, ich bin nicht immer ein Fan davon, ich mag viele Asian Fusion Restaurants in Berlin nicht so gerne, doch im Maze war das Essen wirklich grandios.

Wir waren zu fünft dort und haben uns mehrere Portionen bestellt, die wir dann unter uns aufteilten. Darunter: Gegrillter grüner Spargel und Brokkoli, Tofu Gerichte, eine Sushi Platte und weitere Fisch Spezialitäten. Dazu einen Pfälzer Riesling (von mir ausgewählt!). Zum Nachtisch: Zimt Donuts und Reispudding! Die Preise sind im hohen Preisniveau, doch die Qualität rechtfertigt dies auch.

Die Adresse: 10-13 Grosvenor Square, London, W1K6JP

London Reise-Maze by Gordon Ramsey-London Restaurant-Asian Fusion-Mayfair London Restaurants-Resiseblogger-andysparkles

London Reise-Maze by Gordon Ramsey-London Restaurant-Asian Fusion-Mayfair London Restaurants-Resiseblogger-andysparkles

Verspielt: Das Café Saint Aymes

Bestell dir einen bunten Unicorn Latte, setz dich vor die Rosenwand und dann am besten noch Regenbogen Kuchen dazu. Hört sich erstmal richtig nach dem Unicorn Café in Bangkok an, doch das Saint Aymes ist trotz quietschbunten Speisen ein wirklich hübscher HotSpot unter den Cafés in London!

Das Café ist von allen Seiten her absolut „instagramable“. Außen ist das Café umrankt von „Wisteria“, zu deutsch Blauregen. Ich dachte erst, es wäre Flieder. Hier sind die Preise ebenfalls recht hoch, so ein Unicorn Latte kostet schon mal über 8 Pfund. Dafür gibt es sogar Getränke, die mit echtem Blattgold garniert sind! Außerdem ist das Auge schließlich auch mit. Wir haben dort auch dieses Outfit fotografiert.

Die Adresse: 59 Connaught Street, Connaught Village Hyde Park London W2 2BB

London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

London Reise-Saint Aymes-Café in London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

Pink Power: Peggy Porschen Cakes

Dahinter steckt wieder ein berühmter Name: Peggy Porschen Cakes wurde 2003 von der preisgekrönten deutschen Kuchenbäckerin Peggy Porschen und ihrem Ehemann gegründet. Sie wird auch Bäckerin der Stars genannt! Elton John ist ihr Fan. In London ist das Café auch super beliebt für die wunderschöne Kulisse, die auf zahlreichen Instagram Fotos gezeigt wird. Ein Muss für alle Fans von Macarons, Kuchen und Kaffee sowie pinkem Interior! Einen Vorgeschmack findet ihr auf der offiziellen Instagram Seite.

Die Adresse: 116 Ebury St, Belgravia, London SW1W 9QQ

London Reise-Peggy Porschen Cakes-Café London-London Hotspots-Reiseblogger-andysparkles

Fish’n’Chips + gute Drinks: The Drift in London Bankside

Wir haben diesen Platz durch Zufall entdeckt, weil wir eigentlich bei der schönen Aussicht im Heron Tower und im Duck & Waffle zu Abend essen wollten. Da war allerdings alles reserviert (wir hatten nicht vorab daran gedacht), daher sind wir um die Ecke ins The Drift spaziert und waren damit super zufrieden. Ein hochmodernes Restaurant mit klassischen Gerichten und sehr guten Cocktails! Hier gilt auch: Londoner Preise. Es ist nicht sehr günstig.

Ich hatte dort Fish’n’Chips sowie einen sehr spannenden Cocktail mit Gin und Kamillentee. Mia’s Gin Cocktail kam als Plastiktüte serviert. Diesen Trend kannte ich bisher nur von einer Cocktailschule, die es uns mal als Trend aus China vorgestellt hatten. In einem echten Restaurant hatte ich es bisher noch nie so erlebt!

Die Adresse: Heron Tower, 110 Bishopsgate, London EC2N 4AY

London Reise-The Drift-Restaurant London Bankside-Cocktails London-Reiseblogger-andysparkles

Übernachten und Aktivitäten London Reise:

Mélia White House und The London Eye

Ich habe London gemeinsam mit dem Modelabel Next besucht. Wir übernachteten zentral im Mélia White House, nicht weit von Camden Town und dem Camden Market. Das Hotel hat mir sehr gut gefallen! Schön auch für alle, die zum ersten Mal in London sind: Eine Fahrt mit dem London Eye. Mit den Fast Lane Tickets (41 Pfund pro Person für die 20minütige Runde) geht es auch ohne Anstehen.

London Reise-Melia White House Hotel-London Hotel-Reiseblogger-andysparkles

London Reise-Melia White House Hotel-London Hotel-Reiseblogger-andysparkles

The London Eye-London Reise-Reiseblogger-andysparkles The London Eye-London Reise-Reiseblogger-andysparkles  The London Eye-London Reise-Reiseblogger-andysparkles

The London Eye-London Reise-Reiseblogger-andysparkles

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Saskia 28. Mai 2018 um 08:16

    Oh schön. Ich war schon lange nicht mehr dort. So einen Kurztrip müssen wir auch mal wieder machen.

  • Antworten Sandra 28. Mai 2018 um 08:24

    London ist immer eine Reise wert.. im Porschen war ich auch schon. So toll.

  • Antworten Inspired by Clueless: Mein Zweiteiler für den Sommer! - andysparkles.de 29. Mai 2018 um 17:48

    […] hole ich das gleich mal nach. Meine Fotos für den Zweiteiler für den Sommer sind während unseres Trips nach London […]

  • Antworten Reisevorbereitung: So plane ich meinen Urlaub - andysparkles.de 3. September 2018 um 08:41

    […] bin seit Mai nicht mehr außerhalb von Deutschland verreist, das war mein letzter Tip nach London. Dennoch habe ich mich mit dem Thema Reisen sehr viel beschäftigt, weil zum einen für Anfang des […]

  • Antworten Café-Guide für Berlin - Berlinblog - andysparkles.de 21. Oktober 2018 um 12:05

    […] es außergewöhnliche Cafés zu entdecken. In Bangkok war das Organika oder das Unicorn Café, in London Saint Aymes und Peggy Porschen. Natürlich gibt es auch in meiner Lieblingsstadt Berlin viele […]

  • Hinterlasse einen Kommentar