Lifestyle

Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen – darauf musst du achten!

18. Februar 2021
Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

Ich habe wirklich Glück, dass Luna und Hexe nicht alles anknabbern möchten. Wenn ich einen Strauß Blumen in eine Vase stelle, dann interessiert sie das meistens gar nicht. Es sieht bei Zimmerpflanzen allerdings anders aus. Wenn die Struktur der Blätter schön schmal ist, ganz ähnlich wie bei ihrem heißgeliebten Katzengras, dann beißen die beiden da schon sehr gerne rein. Deswegen habe ich mir jetzt auch mal Gedanken gemacht über ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen! Wenn ich gleich ungiftige Zimmerpflanzen kaufe, können sie nämlich sogar daran knabbern.

 

So funktioniert das Zusammenleben mit Katzen

 

 

Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

 

Das sind ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

 

Darauf stehen alle Katzen – die Top 3

 

Natürlich lieben Katzen ihr Katzengras. Es ist auch unter dem Namen Weizengras bekannt. Doch auch da muss man aufpassen! Manche Sorten sind nämlich sehr scharfkantig und können dadurch den Rachen der Katzen verletzen. Katzenminze ist ebenfalls ein Highlight für alle Fellnasen. Baldrian ist die dritte der Top-Pflanzen für Katzen. Die Wirkung auf die Katzen ist dabei sehr individuell! Viele finden den Duft jedoch unwiderstehlich.

 

Mein Alltag mit meinen Katzen

 

Diese Zimmerpflanzen sind nicht giftig

 

Eine gute Auflistung von ungiftigen Zimmerpflanzen habe ich bei Plantsome gefunden! Hier sind einige tierfreundliche Grünpflanzen:

 

  • Goldfruchtpalme (braucht viel Wasser, reinigt die Luft)
  • Kaffeepflanze (mit etwas Glück wachsen ihr Bohnen!)
  • Ananaspflanze (stößt ein entzündungshemmendes Enzym aus)
  • Schwertfarn (bekannt dafür, wie pflegeleicht er ist)
  • Korbmarante (bei Sonnenuntergang schließt sie auch mal ihre Blätter)

 

Dort könnt ihr auch gleich ein ganzes Set an tierfreundlichen Zimmerpflanzen bestellen! Das ist echt eine super Idee und ich überlege selbst schon, da mal zuzuschlagen. Die Korbmarante hat es mir total angetan.

Übrigens sind diese Pflanzen natürlich nicht nur für Katzen ungiftig, sondern auch wenn ihr Hunde, Meerschweinchen oder sonstige knabberfreudige Haustiere habt.

 

Leckerlis für Katzen-FELIX Mini Filetti-Katzenfutter-Katzen Leckerli-andysparkles

 

 

Giftige Zimmerpflanzen für Katzen

 

Leider ist die beliebte Monstera und die Yucca-Palme giftig für Katzen. Ebenso sieht es mit Kakteen aus, Aloe Vera oder dem Weihnachtsstern. Tatsächlich ist auch der Gummibaum toxisch für Haustiere. Zum Glück übt weder mein Gummibaum noch meine Monsteras irgendeinen Reiz auf meine Katzen aus. Sie haben noch nie Interesse an den großen Blättern gezeigt! Deswegen habe ich auch bisher nicht auf die Pflanzen verzichtet. Meine Yucca-Palme steht außer Reichweite für die Katzen, sodass sie gar nicht in deren Nähe kommen.

 

Giftige Zimmerpflanzen für Katzen

 

Meine Katzen hatten zum Glück noch nie eine Vergiftung durch Pflanzen. Falls so etwas passiert, müssen sie direkt zum Tierarzt! Doch beim Katzengras bin ich vorsichtig geworden, weil die beidem im letzten Jahr tatsächlich Probleme im Rachenraum hatten, weil das Gras mal zu scharfkantig war. Das kann nämlich auch so gefährlich sein, selbst bei den ungiftigen Pflanzen!

 

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr selbst Haustiere und wie habt ihr es mit den Zimmerpflanzen geregelt?

 

Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

 

Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Lara 18. Februar 2021 um 20:49

    Ohjaa das ist wirklich gut zu wissen. Tatsächlich wusste ich nicht Mal welche Pflanzen giftig sind. Muss ich direkt Mal googeln.

  • Antworten Christina 19. Februar 2021 um 12:09

    Ein toller Beitrag <3 Damit setzen sich leider viel zu wenig Menschen auseinander!

  • Antworten Melanie R 22. Februar 2021 um 22:16

    Hallo,

    Plantsome ist an sich wirklich toll. Ich habe drei wunderschöne Pflanzen gekauft. Besonder die Korbmaranthe war ein Traum. Leider haben meine Katzen sie trotz der großen Blätter innerhalb von vier Wochen komplett geschafft. Die Blätter wurden so dermaßen angenagt, dass sie dann den Löffel abgab.

    Finde ich sehr traurig, aber ab jetzt gibt es wohl für usn erstmal nur unechte Pflanzen

    LG, Melanie

  • Hinterlasse einen Kommentar