Berlin Tagebuch

Mein Oktober in Berlin – von der Venus, Bubble Tea und Kürbissen

15. November 2018
Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

Den Monatsrückblick – mein monatliches Tagebuch – führe ich nun schon seit 12 Monaten! Da verfalle ich gleich in eine kleine „Jahresende-Nostalgie“ und überlege mir, wie viel doch in der Zwischenzeit passiert ist. Doch nun beschäftigen wir uns erst mal mit meinem Oktober in Berlin!

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Freakshakes-Urban Nation

 

Mein Oktober in Berlin – Herbst- und Kürbiszeit

 

Den Tag der deutschen Einheit verbrachte ich mit Freunden in Schöneberg – bei Freakshakes (hier gibt es ein Rezept für Freakshakes), Urban Art (mehr darunter in meinem Artikel außergewöhnliche Museen in Berlin) und persischem Essen! Ein Tag ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe ausgefallene Cafés, Kunstausstellungen und fremde Küchen.

Café-Guide für Berlin

Am ersten Oktoberwochenende verfiel auch ich in den Kürbis Hype. Dieses Jahr ging es verrückt zu bei Instagram. Jedes Mädchen fuhr auf einen Kürbishof, stellte sich vor Kürbispyramiden und fotografierte fleißig für Instagram. Ein irgendwie lustiger Hype und ich habe dann zwar nicht vor einer Pyramide gestanden, doch die Kulisse des Schöneberger Kürbisfests für eine kleine Fotosession genutzt.

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Ramen-Dong Xuan Center-Columbiahalle-Kürbisfest

 

Über Bubble Tea und Faber

 

Außerdem besuchte ich mal wieder das Dong Xuan Center und probierte meinen ersten Bubble Tea (!) Die schmecken gar nicht so übel! Für mich außerdem ein ganz großes Highlight: Ich habe den Sänger Faber in der Columbiahalle live erlebt.

 

Food Tipps: Shayan in Goltzstraße 23, 10781 Berlin und Hako Ramen, Boxhagener Str. 26, 10245 Berlin)

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights-Five Guys-Venus Messe-Thaipark Berlin

 

Festival of Lights, die Venus und der Thaipark

 

Christine reiste wieder in Berlin an und wie immer hatten wir sehr viel geplant! Von allem etwas dabei: Das Festival of Lights, Die Eröffnung von Five Guys in Berlin-Friedrichshain, ein Besuch beim BeautyBloggerCafé, Shooting in der Wilden Matilde und die Erotik Messe Venus.

Wenn ich die Venus in einem Wort zusammenfass kann: Es hat mich erschreckend an meine Jugendzeit in der Großraumdisco im Saarland erinnert. Überall geiernde Typen, halbnackte Frauen, so eine komische Stimmung in der Luft. Ich hatte gehofft auf ein paar coole, sexy Klamotten – vielleicht auch für Shootings – doch entweder waren die Sachen übertrieben teuer oder viel zu billig. Wir sahen viele Puppen und Geschlechtsteile aus Plastik, Haarentfernungsmethoden, einige fragwürdige SM Shows und einen „Dick-Rodeo“.

Viel aufregender war hingegen der Thaipark in Berlin. Den besuchten wir Sonntags an einem wunderschönen Herbsttag und spazierten den Rest des Tages noch am Teufelsberg.

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Teufelsberg Berlin

 

Der schönste Herbst in Berlin

 

Einen noch schöneren Herbst wie dieses Jahr in Berlin? Kaum vorzustellen. Ich spazierte am Wochenende durch die Rummelsburger Bucht, spazierte durch Friedrichshain und genoss die Sonnenstrahlen. Nur ich und meine Kamera! In der Zeit fand auch noch eine Vernissage der Porzellan Manufaktur Meissen statt, die ich mit Elisa besuchte, – so entstand das Foto mit den bemalten Tellern.

Ich habe mir die Zeit genommen, endlich ein paar Sachen zu besichtigen, die schon lange auf meiner Berlin Wunschliste standen. So auch die Körperwelten am Fernsehturm. Das war gar nicht so eklig wie gedacht und super interessant! Ich habe viel über unseren Körper und den Organismus gelernt. Im Oktober fand auch ein Tag des offenen Tür bei der Baustelle der U5 an der Friedrichstraße statt (Projekt U5). Da habe ich das Foto mit dem Tunnel gemacht! Hier wird schon seit Jahren gebaut, um das U-Bahn System in Berlin zu verbessern.

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Rummelsburger Bucht-Porzellan Meissen

 

Bloggerevents – Glow, Pretty Vulgar und Pixi Beauty

 

Zur Winterzeit hin nehmen auch die Eventeinladungen wieder zu. Ich lernte eine ganz neue Beautymarke kennen: Pretty Vulgar aus den USA. Verdammt schönes Packaging! Beim Dinner mit Pixi gab es ebenfalls Produktneuheiten zu bestaunen, die auch in meinen Blog Adventskalender wandern werden. Die Glow besuchte ich dieses Jahr mit Hella und wir schlenderten ganz entspannt durch die Messe, mit veganen Donuts von Brammibal’s in der Hand.

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Pixi Beauty-Körperwelten-Friedrichshain

 

Fotos von der Venus in Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Erotikmesse Venus

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Erotikmesse Venus

Mein Liebling: Das Bade Entchen!

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Erotikmesse Venus

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Erotikmesse Venus

oktober-in-berlin-erotikmesse-venus-berlinblog-andysparkles (2)

 

Fotos vom Festival of Lights in Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

 

Mehr Shootingergebnisse vom Festival: Portrait-Fotografie bei Nacht

 

Oktober in Berlin-Monatsrückblick andysparkles-Berlinblog-Festival of Lights Berlin

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten kate 16. November 2018 um 15:12

    Amazing photos. I want visit Berlin.

    http://somethingbykatep.blogspot.com/

  • Antworten Elisabeth-Amalie 18. November 2018 um 09:38

    Wow, da hattest du ja wieder einen interessanten und vielseitigen Oktober. 🙂 Ich finde solche Random-Beiträge bzw. Rückblicke richtig toll. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Hinterlasse einen Kommentar